Über mich

/Über mich
Über mich2018-11-29T21:41:43+00:00

Dr. Christian Zanón (PhD)

Psychologe – Psychotherapeut – Neuropsychologe – Forscher – Schriftsteller

Im offiziellen Berufsregister von Fürstentum Asturien – (Spanien) eingetragen

Eintragungsnummer: O-03093

Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Paartherapie.

Durchführung von Kursen und Seminaren.

Therapie auf Spanisch, Italienisch und Portugisisch.

 

Christian Zanon ist als Gesundheitspsychologe für die Ausübung der ärztlichen Tätigkeiten akkreditiert und ist im Register der Zentren, Dienstleistungen und Medizinischen Einrichtungen der Autonomen Gemeinschaft Kantabrien registriert 06/2014/02109.

Er hat an der Päpstlichen Universität Salamanca (UPSA) in Spanien doktoriert. Studiert hat er auch am University College Dublin 1998 Ireland, an der Leeds University 2007/2008 United Kingdom, an der Universidade do Minho 2008/2009 in Portugal und an der Universitat de Barcelona 2009/2010 in Katalonien

 Er hat ein Master in Neuropsychologie an der Universität in Salamanca (UPSA) durchgeführt.

Derzeit beendet er ein Doktorat an der Universität von Burgos, in Spanien, mit dem folgenden Forschungsprogramm: „Forschung über die Bildung und Protokolle bei der Diagnose und Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizits und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) in der Europäischen Gemeinschaft“.

 

In den Jahren vor den Studien in Psychologie, war er Unternehmer, Verwalter und Marketingleiter verschiedener Aktiengesellschaften. Er ist in den Orient (China, Hong Kong, Indien, Nepal, Japan), nach Marokko, Europa, USA, Israel, Süd Amerika und Brasilien gereist, wo er für drei Monate seine Hilfe in den Favelas und in einer religiösen Gemeinschaft geleistet hat. Mit Begeisterung ist er zweimal, zu Fuß, die 1750 km von Lourdes nach Fatima durchgegangen, hat sich als Pilger in das Heilige Land begeben und ist, ebenfalls zu Fuß, den Weg von Akko nach Bethlehem gewandert.

Im Jahr 2012, nach einem Trauerfall, hat er entschieden ein Buch zu schreiben, das er eigentlich nie hätte schreiben wollen: „Der verweigerte Sohn“, übersetzt in Spanisch, Französisch, Deutsch, Polnisch, Russisch, Portugiesisch und Englisch. Noch im gleichen Jahr hat „Der verweigerte Sohn“ den ersten Preis des Literaturpreises Lilly Brogi – 2012 in Florenz (Italien) – gewonnen.

Im Jahr 2013 ist das Buch „Fundamentalismen. Die psychologischen Interpretationsschlüssel um den religiösen Integralismus zu verstehen“, Arkadia Verlag, veröffentlicht worden.

Derzeit schreibt der Autor „Way of Jerusalem““

Am 19. März 2014 hat er den Verein Unsere Liebe Frau von Guadalupe – Weg für das Leben“ gegründet und bekleidet das Amt des Präsidenten.